Überspringen zu Hauptinhalt

Tue Gutes und rede darüber!

Mit Ihrer Spende unterstützen Sie die vielfältigen Projekte, die wir tagtäglich umsetzen, um Menschen eine Chance zu geben.

Auf Wunsch stellen wir Ihnen natürlich gerne auch eine Spendenquittung aus. Bitte markieren Sie das entsprechende Eingabefeld im Spendenformular. Ihre Spendenquittung erhalten Sie 8 -12 Wochen nach Zugang der Spende.

Und im Voraus möchten wir uns, auch im Namen der Belegschaft und der Beschäftigten ganz herzlich bei Ihnen bedanken!

Neue Arbeit Lahr gGmbH
Kontonummer: 760 779 26
Bankleitzahl: 664 500 50
Sparkasse Offenburg-Ortenau
BIC: SOLADES1OFG
IBAN: DE60 6645 0050 0076 0779 26
Verwendungszweck “Spende fuer (Ihr Verwendungswunsch)

AuLiD ist eine Teilzeit­maß­nahme für erwerbs­fä­hige leistungs­be­rech­tigte Flücht­linge und erwerbs­fä­hige Leistungs­be­rech­tigte mit Migra­ti­ons­hin­ter­grund, die eine Integra­tion auf den ersten Arbeits­markt zum Ziel hat.

Vorrangige Ziele des Projektes sind:

  • zum einen eine Annähe­rung an den Arbeits­markt zu erreichen und
  • zum anderen indivi­du­elle Vermitt­lungs­hemm­nisse abzubauen.

Die Durch­füh­rung und Umsetzung wird an den persön­li­chen Erfor­der­nissen und Bedürf­nissen der einzelnen Teilneh­menden ausge­richtet, um sie innerhalb von sechs Monaten in eine sozial­ver­si­che­rungs­pflich­tige Beschäf­ti­gung vermit­teln zu können bzw. die Grund­lagen hierfür zu schaffen.

Joachim Schmelzer

Projektleiter

Mieters­heimer Haupt­straße 32
77933 Lahr

An mindestens 3 halben Tagen pro Woche geht es im Wesentlichen um:

  • die Verbes­se­rung von Deutsch­kennt­nissen
  • Berufs­ori­en­tie­rung und Berufs­wahl­ent­schei­dung
  • Vermitt­lung arbeits­markt­spe­zi­fi­scher Kennt­nisse in der deutschen Berufs­welt
  • Bewer­bungs­trai­nings und Vermitt­lung in Betriebs­prak­tika bzw. betrieb­liche Erpro­bungen
  • und selbst­ver­ständ­lich auch um lebens­prak­ti­sche Themen, die den Alltag betreffen.

Sowohl in Gruppen­ver­an­stal­tungen als auch in Einzel­ge­sprä­chen werden Kennt­nisse, Fähig­keiten und bereits vorhan­dene Quali­fi­ka­tionen der Teilneh­menden identi­fi­ziert, Handlungs­be­darfe festge­stellt, an diesen gearbeitet und arbeits­markt­re­le­vante Infor­ma­tionen und Kennt­nisse vermit­telt, damit ein möglichst schneller Abgleich mit den Anfor­de­rungen des Arbeits­marktes gelingen kann.

Grundlegende Fragen wie:

  • Ist meine Ausbil­dung in Deutsch­land anerkannt? Wie kann ich sie anerkennen lassen?
  • Kann ich mit meiner Ausbil­dung in Deutsch­land arbeiten?
  • Welche Optionen habe ich auf dem Arbeits­markt?
  • Welche Rechte und Pflichten habe ich?
  • Wie bewältige ich den Alltag?

werden in AuLiD beant­wortet.

Zudem werden Perspek­tiven und Chancen aufge­zeigt, damit jedem Teilneh­menden das Arbeiten und Leben hier in Deutsch­land leichter fällt.

An den Anfang scrollen